Spirituelles Erwachen

Woran erkenne ich spirituelles Erwachen?

Spirituelles Erwachen. Du machst Dich auf den Weg, Dich selbst zu ent-decken. Wirst Dir selbst immer bewusster. Wachst auf aus einem Schlaf, von dem Du noch nicht einmal wusstest, dass Du ihn träumtest. Fängst an, Dich in Deinem Leben umzuschauen. Erkennst die illusorische Welt um Dich herum. Betrachtest einzelne Lebensbereiche und früher oder später begegnen Dir fünf fundamentale Aspekte Deines Lebens.

  • Dein physischer Körper und mit ihm Deine Gesundheit und Ernährung
  • Dein Geld und das verborgene Thema Schuld darin
  • Deine Beziehungen zu den Menschen um Dich herum und deren Gestaltung
  • Freie Energie und Deine Freiheit der zu sein, der zu sein möchtest.
  • Deine Psyche und alles was Du darin für “wahr” hältst

Spirituelles Erwachen

Die Ent-deckungsreise beginnt an einem der fünf Stränge. Vielleicht ist es Dein Körper, der nicht mehr mitspielt und sich in Form von Brunout, Erschöpfung oder unerklärlicher Symptomen meldet. Zum x-ten mal beschäftigst Du Dich mit dem Thema Ernährung, um herauszufinden, was Dich wirklich nährt in Deinem Leben. Vielleicht steht Dir auch nicht mehr genügend Geld zur Verfügung und Dein Job ist Dir zur Last geworden und Du kannst nicht mehr so weiter machen wie bisher. Deine Ehe oder Deine langjährige Beziehung liegt auf einmal in Trümmern vor Dir. Du machst Dir Gedanken wie viel Energie Dir zur Verfügung steht, was Du alles in Deinem Leben erreichen kannst und möchtest. Und dann ent-deckst Du irgendwann, das jedes Hindernis, jede Hürde in Deinem Leben durch eine Begrenzung in Deinem Denken entstanden ist. Jede Grenze, eine Landesgrenze, genauso wie die Grenze zwischen Du und Ich ist lediglich eine Konvention, eine Übereinstimmung, der Du unbewusst zugestimmt hast.

 

Ausstieg

Veränderung beginnt bei Dir

Ganz gleich, an welchem der fünf Stränge Dein Leben anfängt sich zu verändern, erkennst Du, dass Du Dich lange Zeit in einer Illusion aufgehalten hast. Eine Illusion, in der Du Dich als Opfer der Lebensumstände empfunden hast. Diese Lebensumstände können der “Chef”, der “Freund” oder ganz allgemein die “Gesellschaft” sein. Oder Du erkennst plötzlich, dass das System um Dich herum auf völliger Willkür einzelner beruht und stellst Deine GEZ Zahlungen ein.  Immer wieder geht es darum, Dich selbst in diesem Spiel als Schöpfer dieser Umstände zu erkennen. Die Verantwortung, für das was Du bist zu Dir zurück zu holen.

So geht jeder für sich durch seine persönlichen Erkenntnisprozesse. Jeder erlebt seine eigene Geschichte und am Ende weben sich alle fünf Lebensbereiche zu einem umfassenden Bild darüber, wer Du bist zusammen.  Sie, ergeben ein schlüssiges Bild von Dir und der Welt, in der Du lebst. Letztendlich wachst Du auf und erkennst den Pfad der Selbstermächtigung darin wieder ein freier Mensch zu sein. Frei sein bedeutet, unabhängig von Tradition, Religion, Politik wieder der sein zu können, der Du bist. Du verspürst einen starken Drang,

  • gesunde und ursprüngliche Nahrung zu Dir zu nehmen zu wollen
  • Dich nicht mehr schuldig fühlen zu müssen für das, was Du bist
  • Deiner Intuition wieder zu vertrauen
  • Dich frei ausdrücken zu können, mit dem was Dich bewegt.
  • die Ursprünglichkeit und Einfachheit wieder leben zu wollen.

Allmählich veränderst Du Dich und die Welt um Dich herum. Die ziehst neue Menschen in Dein Leben, andere verschwinden über Nacht. Deine Interessen und Gesprächsthemen verändern sich und mit der Zeit kehrt Deine ursprüngliche Kreativität zu Dir zurück und Du beginnst Deinen natürlichen Instinkten und Fähigkeiten wieder zu vertrauen.

Das persönliche, genauso wie das gesellschaftlich, globale Problem ist die unterdrückte und frustrierte Kreativität in jedem einzelnen von uns und wer, ausser Dir selbst kann diese wieder befreien?

Weiter zum Thema Spirituelle Intelligenz

Spirituelles Erwachen

2017-11-08T13:56:56+00:00 Von |1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Ramona 19. Mai 2018 um 9:01 Uhr - Antworten

    Dem kann ich nur zustimmen. Als ich den Prouess des Erwachens durchlief, bekam ich ein sehr starkes Gefühl über meinen Körper. Ich fühlte Dinge, genauso aber fühlte ich auch, wenn etwas nicht stimmte oder mir nicht mehr gut tat. Ich bin so dankbar dass mein Partner mit mir zusammen diesen Weg durchlief. Wir können uns ständig austauschen und merkten auch, wie sich unsere Beziehung immer mehr festigte. Wir wussten worauf es ankam und konnten somit unseren Partner „loslassen“ also, ihm die nötige Freiheit geben die er braucht, was wiederum unsere Liebe und Vertrauen steigen ließ.
    Ich bin sehr glücklich und freue mich dieses Abenteuer mit meinem Partner zu genießen!

    Viele Liebe Grüße Ramona

Hinterlassen Sie einen Kommentar