Soziokratie

Soziokratie – Die Magie der Kreise

Soziokratie ist der Weg, der effektives Handeln ermöglicht und gleichzeitig demokratiche Entscheidungen zulässt. Mit Soziokratie ist es möglich, dem Wohl des Ganzen Priorität zu geben, ohne den Einzelnen auszuschließen. Die Soziokratie, eine Organisationsform mit ihren Urspüngen in Holland, schafft es, Gegensätze harmonisch miteinander zu verbinden.

Demokratische Abstimmungen kreieren ständig das Problem von Gewinnern und Verlieren.

Wie geht es Ihnen, wenn Sie sich überstimmt fühlen und entgegen Ihren Überzeugungen der Masse folgen sollen? Und jetzt ist der Verlierer der Abstimmung auch noch Ihr bester Mann im Unternehmen? Die Kosten der Demokratie trägt ständig die Minderheit, wir tun fast so, als müssten wir damit leben, als wäre das “normal”.

Soziokratie ersetzt die Macht der Mehrheit durch die Weisheit der Gruppe.

Im Kern der Soziokratie steht die Idee des Consent – im Gegensatz zum Konsens. Consent ist eine Einstimmigkeit, die im demokratischen Prozess faktisch nie erreicht wird. Sie erinnern sich vielleicht gerade an quälend lange Meetings und Abtimmungsrunden? Gut dann lesen Sie weiter.

Der Begriff Consent geht auf das Wort konsentieren = einwilligen zurück. Übersetzt bedeutet das: “Nein, ich haben keinen schwerwiegenden Einwand gegen den Vorschlag.” Der Moderator führt einen Consent mit der Gruppe hinsichtlich eines gemeinsames Zieles bzw. Projekts. Die Wahl des Moderators kann ebenfalls im Consent erfolgen.  Kommt es im Verlauf des Meetings zu kritischen Vorlschlägen oder Entscheidungen, wird jeder einzelne Teilnehmer nach seinem Consent befragt.  Achtung – es heisst nicht: “Kann ich damit übereinstimmen?”, denn diese Frage bringt leicht das Ego ins Spiel. Der Consent erlaubt größtmögliche Offenheit und Toleranz bei gleichzeitiger Wertschätzung der eigenen Position. Sprich, wie weit kann ich in der Gemeinschaft mitgehen, ohne mich selbst dabei zu verlieren?

Da diese Form des Dialogs viele neue Möglichkeiten mit sich bringt, eröffnen sich völlig neue Organisationsformen mit den vier Merkmalen:

  1. Eine Gesellschaft im Consent organisiert sich in Kreisen, statt in Linien.
  2. Es besteht eine doppelte Koppelung zwischen den Kreisen.
  3. Das Grundprinzip der Abstimmung ist der Consent.
  4. Funktionsträger werden ebenfalls im Consent gewählt.

Die Idee der Soziokratie ist überall dort anwendbar, wo Menschen unter einem gemeinsamen Dach (Ziel) zusammen kommen, faktisch in unseren Unternehmen, Behörden, Vereinen und Familien. Im englischsprachigen Raum hat sich der Begriff der Holocracy etabliert. Die Gemeinsamkeiten und/oder Unterschiede finde ich für Sie heraus.

Soziokratie

2017-11-08T14:51:22+00:00 Von |Kommentare deaktiviert für Soziokratie