Resilienztraining 2017-09-06T11:42:21+00:00

Resilienztraining

Was bedeutet Resilienz?

Der Begriff Resilienz wird oft benutzt, um eine Fähigkeit zu beschreiben, die es uns erlaubt, gestärkt aus Krisen hervorzugehen.

Resilienz, Resilienzfaktoren, ResilienztrainingÜber Resilienz verfügt jeder von uns, denn Krisen sind völlig normal und Teil unseres Lebens. Der Übergang von der Pubertät zum Erwachsenenalter, oder die sogenannte Midlife Crisis sind solche schwierigen Phasen (Krisen) in unserem Leben. Das Leben selbst ist ein andauerndes Resilienztraining. Wie gut wir diese Phasen meistern, hängt davon ab, wie bewusst bzw. offen wir sie erleben. Wollen wir sie verdrängen oder vermeiden, ziehen wir sie unnötig in die Länge oder schlagen uns womöglich unser gesamtes Leben damit herum.

Resilienz wird aus dem lateinischen resilire (zurückspringen, abprallen) abgeleitet. Das Wort allein weist in eine falsche Richtung, denn abprallen kann etwas nur von einer harten Oberfläche. Wenn wir den Begriff so interpretieren, dass uns unangenehme Situationen weniger anhaben können, wenn wir uns ihnen verschließen, sind wir im Irrtum: Denn die Folge von Verdrängung sind Stress und Burnout.

Im Resilienztraining lernen Sie, in schwierigen Situationen offen und wach zu bleiben.

Alle Gefühle – die angenehmen wie die unangenehmen – teilen uns etwas über uns und unsere Umwelt mit. Das Unterdrücken von einem Teil dieser Informationen führt in leidvolle Erfahrungen.

Leid liegt in der Wahrnehmung der Situation, niemals in der Situation selbst.

Ein bewusster Geist ruht aufmerksam in der Mitte des Körpers und ist offen, für das, was gerade geschieht. Er ist frei (offen) von allen Annahmen und Konzepten, welche auf der Basis ungefühlter, unangenommener Traumata die eigentliche 
Natur der Seele überdecken.

In sieben Schritten zu mehr Resilienz

Im Resilienztraining arbeiten wir mit folgendem Modell:
Ein Schritt ergibt sich automatisch aus dem vollständigen Erleben des Vorangegangen.

Schritt 1: Was ist Leid?

Schritt 2: Woraus entsteht Vertrauen?

Schritt 3: Den Quell wahrer Freude entdecken

Schritt 4: Verzückung und Glück als Grundlage für ein erfülltes Leben

Schritt 5: Stille und Entspannung

Schritt 6: Glückseligkeit als unsere wahre Natur erkennen

Schritt 7: Konzentration und Wachheit in Alltag

Mehr über Resilienz

Harvard Business Manager
Zeit Online
Süddeutsche Zeitung
Mainzer Resilienz Projekt
Deutsches Resilienz-Zentrum
Resilienz EU Projekt